leer leer
aktuelle show
fruehere shows kuenstler
kataloge
ueber uns
german english

Murata & Friends top
Zeile 2010
Zeile 2009
zeile 2008
zeile 2007
PAST EXHIBITION

Junya SATO arrow up Katsuhiro SAIKI 2002 arrow up Karin BAETZ

Exhibition image Exhibition Katsuhiro Saiki 2002


"RECENT WORKS"

21.6. - 3.8. 2002

biography
exhibitions 2000 2002 2004
works 2000-I 2000-II 2002
dots
Zweite Ausstellung mit Katsuhiro Saiki und Werken unterschiedlicher neuer Serien.
Der 1969 geborene Saiki hat 1996 das Tokyo College of Photography abgeschlossen und verwendet seitdem ausschliesslich Fotografie fuer die eigene kuenstlerische Arbeit. Saiki reiht Fotografien aneinander, um sie zueinander zu arrangieren, waehlt vierkantige Profile zum Untergrund, bezieht Boden und Waende fuer Installationen ein, entfernt Fotografien von der Vorstellung zweidimensionaler Praesenz.
Als Motiv finden sich insbesondere Gebaeude, Baeume, Mauern und Waende, am Himmel fliegende Voegel und Flugzeuge oder andere landschaftliche Bezuege wieder. Sie sind jedoch nicht in der der Fotografie urspruenglichen Funktion, die Wirklichkeit zu speichern, aufgenommen, sondern stellen die Differenz zum realen Objekt verstaerkend heraus.
Beispielsweise bei den "Arrangements", wenn die eine Haelfte einer Fotografie im Vordergrund befindliche monotone Mauern oder Waende zeigt, die andere Haelfte dagegen im Hintergrund eine Landschaft mit farbigen Gebaeuden oder den Himmel enthaelt: beide Haelften sind scharf aufgenommen und wiederholen sich gleichberechtigt im Wechsel durch die Aneinanderreihung mehrerer gleichartiger dieser Fotografien.
Vordergrund und Hintergrund gleichzeitig scharf zu sehen, dieser mit menschlichem Auge nicht erlebbare Eindruck und die inhaltliche Zweiteilung des Blickes durch die regelmaessig eingefuegten Trennungen entruecken die Arbeiten einfachem Landschaftscharakter. Oder wenn der hunderte Menschen transportierende Jumbojet in einer eintoenig blauen, viereckigen Flaechenmitte als korngrosses Puenktchen entdeckt wird und sich unsere Vorstellungen von Himmel und Flugzeug gegeneinander verschieben.
Landschaftsfotografien existieren in Abhaengigkeit zu Ort, zu Jahreszeit und zu Zeit - Saikis Fotos werden arrangiert, konstruiert, werden zu Werken, die weder Ort noch Zeit spueren lassen.
Die konstruierte Anonymitaet in Bezug auf Ort und Zeit werden fuer Saikis Landschsftsfotografien zum Arbeitsstil.
arrow up
Uber unsAktuelle ShowFruhere ShowsKunstler Biografien